Usbekistan 2024

Blogbeiträge zu Usbekistan 2024:

Bei Thron und Teppich

Mal wieder war ich in einer Altstadt, die als UNESCO-Welterbe unter Schutz steht. Bukhara (oder usbekisch Buxoro geschrieben) ist eine der größten Städte des Landes und darf auf keiner Rundreise fehlen. Wir dachten, wir hätten in Samarkand schon alles gesehen, was die Verzierung mit blauen Fliesen zu bieten hat – aber Bukhara hat nochmal ganz neue Eindrücke bereitgehalten, vor allem weil die Altstadt so schön autofrei ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Lass' noch Wodka holen

Wir haben zwar nicht ganze Länder und Regionen erobert und daraus ein riesiges Reich zwischen Chinas Ostküste und der heutigen Türkei gegründet. Aber wenigstens sind wir dort gewandelt, wo Dschingis Khan auch schon war auf seinen Feldzügen. Vor nicht ganz 800 Jahren war das und obwohl sich seither ziemlich viel verändert hat, kann man es doch noch irgendwie erahnen, wie es hier früher zugegangen sein mag.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Karawane zieht weiter

Tashkent war nur Ort der Ankunft und Abreise für uns, wenigstens ein bisschen war konnten wir zwar sehen, aber wenn man weiß, was da noch so auf einen wartet, will man irgendwie auch recht schnell weg, weil die ehemaligen Hauptstädte Samarkand und Bukhara einfach so viel beeindruckender sind.

mehr lesen 0 Kommentare

All you need is Plov

Zentralasien war das Ziel unserer Reise, wobei mir das bis vor ein paar Jahren eigentlich gar nicht wirklich etwas gesagt hat. Ist das nun der Nahe Osten oder doch eher die Mongolei? Ist es da kalt oder warm? Was sprechen die denn da? Und überhaupt: welches Land ist das denn? Stellt sich raus, es sind ganz viele Länder und sie hören alle auf -stan auf. Eins davon hatten wir uns ausgesucht und so ging es von Istanbul aus in viereinhalb Stunden nach Taschkent.

mehr lesen 0 Kommentare

Halb Europa

Nach erfolgreich bestandener Probezeit war es Zeit für eine Belohnungs-Reise. Nicht, dass ich nicht geschäftlich schon viel unterwegs bin, aber Urlaub ist halt doch nochmal was anderes. Ich packte also meine Freundin Julia ein und Ende April ging es los gen Osten. Weil die meisten Flüge von Europa aus Richtung Zentralasien von Turkish Airlines geflogen werden, planten wir zwei extra Tage in Istanbul ein – Mini-Urlaub auf dem Weg in den richtigen Urlaub sozusagen. Man nimmt schließlich mit, was man kriegen kann.

mehr lesen 2 Kommentare